Die Mischung Macht’sIhr Vermögensrezept

Wer Omas Marmorkuchen bäckt, dabei aber das Kakaopulver vergisst, merkt schnell: ohne diese Zutat macht dieser Kuchen nur halb so viel Freude. Ähnlich verhält es sich mit dem Vermögensaufbau. Auch hier kommt es auf den richtigen Mix an – Fonds und Anleihen haben sich dabei als Grundzutaten bewährt. Dank des geeigneten Backpulvers, z.B. in Form von Aktien, geht der Vermögenskuchen dann richtig auf. Bei der Beimischung von Veredelungen wie Derivaten oder anderen Hebelprodukten sollte man auf Erfahrung setzen oder sich gleich von einem Experten quasi „per Kochkurs“ anleiten lassen. Jetzt nur nicht die Ofentür zu früh aufreißen! Geduld und das perfekte Timing sind nämlich ebenfalls erforderlich, damit der schöne Kuchen nicht gleich wieder in sich zusammenfällt.

 

 

 

Mehr anzeigen

ZutatenAnleihen, Fonds & Aktien

Anleihen

Grafik einer Anleihe, die keine nenneswerte Rendite hat

Anleihen sind Schuldverschreibungen, die Staaten nutzen, um ihre Ausgaben zu finanzieren. Früher galten sie als Muss in jedem Depot, da Kreditkonditionen wie Verzinsung, Laufzeit und Tilgung im Vorfeld genau festgelegt werden. Eine sichere Anlage, die durch ihre regelmäßigen Zinsauszahlungen überzeugte. Geeignet für Anleger, mit einer niedrigen Risikobereitschaft, aber einer gehörigen Portion Geduld. Den Ruf der sicheren Anlage haben Staatsanleihen aufgrund der Negativ-Entwicklungen der letzten Jahre eingebüßt. Dennoch gibt es auch heute noch Länder, auf deren Bonität sich setzen lässt, wenn auch diese mit einem niedrigeren Zins einhergeht. Verglichen mit Aktien oder Fonds sind die Renditechancen sehr gering. Per se sollte man Anleihen aber nicht außen vor lassen.

lassen Sie sich Beraten

Fonds

Grafik wie ein Investmentfonds zusammengestellt sein kann. Rohstoffe, Technik, Immobilien, Konsumgüter, Pharma etc.

Fonds empfehlen sich als absolute Grundzutat einer jeden Vermögensstrategie, bieten hohe Renditechancen, Sicherheit und Flexibilität. Selbst Einsteiger oder Anleger mit kleinerem Geldbeutel (Sparpläne schon ab 25 Euro/Monat) können durch sie ein Vermögen aufbauen. Fondsmanager investieren das Geld in bestimmte Anlageschwerpunkte, so dass z.B. eine ausgewogene und damit sichere Mischung aus deutschen oder internationalen Aktien, Anleihen, Rentenpapieren, Immobilien oder Rohstoffen wie Gold oder Rohöl in einem großen Topf landen. Allein in Deutschland gibt es mehr als 4.500 Fonds. Als Anleger erhält man für sein Geld Anteile an einem solchen Fond, kann zum Teil auch eigene Präferenzen in die Mischung mit einfließen lassen.

  • Mischfonds
  • Immobilienfonds
  • Aktienfonds
  • Indexfonds (ETFs)
  • Rentenfonds

Termin vereinbaren

Aktien

Eine Grafik einer Aktienkurve, die nach oben steigt

Aktien kaufen heißt, man beteiligt sich praktisch an einem Unternehmen und kauft Anteile. Die Aktie ist eine sehr alte Form der Vermögensanlage. Schon im 17. Jhd. haben Unternehmen darüber Gelder von Anlegern eingesammelt, um sich weiterzuentwickeln. Klappt dieses Vorhaben, steigen nicht nur die Kurse sondern die Unternehmen geben einen Teil des Erfolgs in Form von Dividenen (Gewinnausschüttung) an die Anleger bzw. Miteigentümer zurück. Deshalb investiert man Aktien heute insbesondere dann, wenn man an ein Unternehmen glaubt, sich in einer Branche besonders gut auskennt, oder über TurnAroundAktien an Aufschwungphasen mitprofitieren möchte.

„Große Anlagemöglichkeiten kommen immer dann, wenn
hervorragende Firmen vorübergehend in schwieriges
Fahrwasser geraten und deshalb unterbewertet werden.”
                                                                               Warren Buffet

Ich will Mehr Erfahren

Grafik, Zeitachse Entwicklung des Goldpreises von 1975 bis heute

Quelle: #Finanztip

Gold und die Emotionen

Menschen sind seit jeher fasziniert von Gold und kaufen nicht selten aus emotionalen Gründen. Grundsätzlich sollte sich diese Investition aber immer an der Motivation und der Absicht zum Kauf orientieren. Wer Gold kauft, um sich damit im Falle einer Finanzkrise abzusichern, sollte reales Gold kaufen. Wer in Gold investiert, um Rendite damit zu erzielen, sollte sich eingängiger mit den verschiedenen Anlageformen beschäftigen. Gold liefert weder Zinsen noch Dividenden, die Rendite bemisst sich also alleine an der Preisentwicklung. Und diese wird stets von der Nachfrage getrieben. Dass diese stetig nach oben gehe oder stabil sei, ist leider ein Mythos. Wie mischt man Gold also unter all die Zutaten?

Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten

Wir LesenNews aus der Finanzwelt

  • Saarbrücker Zeitung: Digitalministerin Bär hält Rohrpost im Kanzleramt für unverzichtbar
    Saarbrücken (ots) - Trotz E-Mail und Computertechnik setzt auch das Bundeskanzleramt immer noch auf ein Rohrpostsystem. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Samstag) berichtet, hält ausgerechnet die Staa...
    Weiterlesen
  • Lego als Investment: Kann Lego Gold als Anlage übertreffen?
    Mit Lego-Steinen kann man vieles aufbauen. Auch ein eigenes Portfolio. In den letzten Jahren haben sich die Spielartikel immer mehr zu einer kreativen Wertanlage entwickelt. Nun werden erste Stimme...
    Weiterlesen
  • Wie FE Ltd, Nintendo, Tele Columbus ...
    Das hat die BSNgine heute ausgewiesen.B4T: FE Ltd am 19.4. -28,57%, Volumen 0% normaler Tage , TC1: Tele Columbus am 19.4. -10,01%, Volumen 204% normaler Tage , OSR: Osram Licht am 19.4. -5,50%, Vo...
    Weiterlesen
  • Wie ADVA Optical Networking, SMA Solar, Amgen ...
    Das hat die BSNgine heute ausgewiesen.ADV: ADVA Optical Networking am 19.4. -13,79%, Volumen 804% normaler Tage , AMGN: Amgen am 19.4. -2,74%, Volumen 272% normaler Tage , AIXA: Aixtron am 19.4. -2...
    Weiterlesen
  • Rheinische Post: Gutachter plädieren für NRW-Wohnungsaufsichtsgesetz
    Düsseldorf (ots) - Die im NRW-Koalitionsvertrag angekündigte Überprüfung des umstrittenen Wohnungsaufsichtsgesetzes ist abgeschlossen. Das von NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) in Auftrag ge...
    Weiterlesen
  • Rheinische Post: Christian Lindner bewegt seinen alten Porsche 500 Kilometer im Jahr
    Düsseldorf (ots) - FDP-Chef Christian Lindner fährt seinen alten Porsche nur wenige Hundert Kilometer im Jahr. "Ich wage es noch, mich zum Auto und zu dieser Schlüsselindustrie zu bekennen", sagte ...
    Weiterlesen
  • Rheinische Post: Christian Lindner vergleicht Fridays for Future mit Willkommenskultur für Flüchtlinge
    Düsseldorf (ots) - FDP-Chef Christian Lindner befürchtet eine Parallele zwischen der Bewegung "Fridays for Future" und der Willkommenskultur für Flüchtlinge. "Im Sommer 2015 gab es die Kampagne Ref...
    Weiterlesen
  • Umfrage: Mehrheit wünscht sich Merkel als Kanzlerin bis 2021
    Eine große Mehrheit der Bundesbürger möchte, dass Angela Merkel (CDU) bis zum Ende der Wahlperiode im Oktober 2021 Bundeskanzlerin bleibt. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kan...
    Weiterlesen
  • FDP will Firmen zur Offenlegung von Lohnlücken verpflichten
    Die FDP will Unternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern verpflichten, ihre jeweilige Lohnlücke zwischen Männern und Frauen offenzulegen: Einen entsprechenden Antrag zum sogenannten Gender Pay Gap ...
    Weiterlesen